Heute habe ich mich mal ein bisschen mit dem Fotografieren von Seifenblasen beschäftigt und musste feststellen, das ist gar nicht so einfach.

Meine ersten Versuche scheiterten an einem weißen Hintergrund. Da kann man echt nix von der Seifenblase erkennen, höchstens die Ränder.

Also schnell mal nen schwarzen Hintergrund auf den Aufnahmetisch gelegt und mit nem Kompaktblitz + Beauty Dish (Round Flash) von oben die Seifenblasen angeblitzt. Schaut schon ganz passabel aus:

bubble-462-Bearbeitet

Leider sind die Lichtspigelungen ein wenig klein und die Form der Seifenblase kommt nicht wirklich zur Geltung. Also habe ich den Studioblitz ausgepackt, nen Durchlichtschirm montiert und wieder von oben geblitzt. Mit folgendem Ergebnis:

bubble-488

Die Lichtreflexe sind noch kleiner geworden und irgendwie war es immer etwas unscharf. Widmen wir uns erst einmal den Lichtreflexen. Ich hatte glücklicherweise noch ein Lichtzelt im Schrank liegen, welches ich zu Gunsten meines Durchlichtisches dorthin verbannt hatte. Heute sollte es sich mal als nützlich erweisen. Zelt aufgebaut, Blitz von oben, hier das Ergebnis:

bubble-582-Bearbeitet-Bearbeitet

Jetzt war ich mit der Beleuchtung und der Wahl des Lichtformers eigentlich ganz zufrieden, die Farben waren toll, der kreisrunde Punkt in der Mitte der Seifenblase, der durch den Ausgang des Lichtzelts hervorgerufen wird, alles so weit gut, doch irgendwie nicht richtig scharf.

Dann kamen mir auf einmal Abrennzeiten von Blitzen in den Sinn, welche zumindes bei meinem Studioblitz, nicht die dollsten sind. Da ich irgendwo mal gelesen hatte, dass Systemblitze um einiges schneller abbrennen und deswegen Bewegungen viel besser einfrieren, habe ich meinen Studioblitz abmontiert und wieder zum Systemblitz gegriffen.

Und dann war ich endlich am Ziel: schöne Lichtreflexe und scharfe Bilder:

bubble-679

bubble-695

Etwas Geduld ist natürlich nötig, um im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken, aber wenn man die Bilder nachher sieht, ist man einfach nur fasziniert.

Falls ihr ähnliche Experimente gemacht habt, oder Tipps und Anregungen habt, immer her damit. Gerne würde ich natürlich auch eure Bilder sehen.

Ansonsten viel Spaß beim nachkochen oder beim angucken. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Bilder schießen, da das Ergebnis immer wieder überrascht!

0 comments

Hinterlasse eine Nachricht